Not my circus, not my monkeys

Spaß, Gemeinschaft, ein fantastischer Zirkus-  und zwei Jungs, die ihre große Liebe finden.

Vielen Dank an Lisa für das Buch wir haben uns unglaublich gefreut. Das hat unsere Meinung natürlich nicht beeinflusst. img-20190106-wa0007

Linus, ist arbeitslos und gerade ohne Perspektive. Aus purer Langeweile hilft er eines Tages einem Zirkus beim Aufbau des Zeltes und wird von der Artistin Elena als Hilfsarbeiter vorgeschlagen. Er bekommt den Job und hat endlich wieder eine Aufgabe. Die bunte Welt des Zirkus´, der Zusammenhalt der Mitarbeiter und die neue Aufgabe begeistern ihn so sehr, dass er beschließt, sich anstellen zu lassen und mitzukommen. Der einzige Schlafplatz befindet sich im Wagen des Kunstreiters Hugo, der überhaupt nicht begeistert davon ist, Linus bei sich aufnehmen zu müssen. Er findet Linus interessant, gesteht sich das aber nur ungern ein. Nach einigem Hin und Her finden beide zueinander, doch als im Zirkus ein folgenschwerer Unfall passiert und Linus in den Kreis der Verdächtigen gerät, ist das Leben im Zirkus plötzlich nicht mehr ganz so bunt, wie bisher. Vertraut Hugo auf die Unschuld seines Freundes, oder muss Linus des Zirkus wieder verlassen?

20190530_203057 Eine gute Wortwahl und einen lockeren interessanten Schreibstil kann man in diesem Buch aufjedenfall bekommen. Lisa Pfeifer kreiert eine super Atmosphäre die perfekt zu diesem Buch passt. Hauptsächlich ist es aus der Er- Perspektive  von Linus oder Hugo geschrieben. Es gibt zudem noch ca 3 Kapitel von einer weiteren Person– das fanden wir einerseits unnötig, wir können jedoch verstehen warum die Autorin diese mit reingenommen hat.

img-20190106-wa0009 Es beginnt aus der Sicht von Linus. Man lernt ihn als den eher ängstlichen und sensiblen der beiden Hauptfiguren kennen, die Person, die am liebsten vor seinen Problemen weglaufen will. Trotzdem steht er dann eher locker dazu das er sich dann „auf einmal“ in einen Mann verliebt und zeigt dies auch öffentlich. Dieses etepetete von einem Outing durchläuft Linus also nicht– und das fanden wir gut, weil es eben normal ist. Hugo dagegen ist der Impulsive der handelt- aber er hat trotzdem auch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hat. Beide sind super süß zusammen– verhalten sich aber teilweise etwas unmännlich. (SPOILER: etwas Klischee unsererseits, aber wir kennen kaum einen Mann der soo oft weint wie die beiden) Wir würden sagen dass man Linus besser verstehen konnte, aber jeder hatte seine Ecken und Kanten. Alle Nebencharaktere sind einzigartig und großartig, jeder trägt etwas zu der Geschichte bei. Eine Tolle (Zirkus-) Familie! img-20190106-wa0008

Zu Beginn lernen die beiden sich natürlich kennen und ihr Umgang ist realistisch und lebensnah. Nachdem beide sicher sind das sie aufeinander stehen geht es uns etwas schnell. Es geht dann irgendwie auf einmal los mit Küssen und Intimität, dass war alles etwas zu rasant. Während des Lesens hat man sich häufig gefragt was jetzt noch passieren soll– aber es gab immer wieder Überraschungen, sodass die Geschichte immer etwas spannend bleibt. Dennoch ist uns das Motiv von einer Person etwas zu unlogisch und unausgereift, dieses Verhalten hat starken Einfluss auf die Geschichte. Das ganze Zirkusleben hat uns gut gefallen und wird wunderbar erzählt. Genauso wie die echt süße und auch etwas kitschige {postiv!} Liebesgeschichte der zwei Jungs. Der Plottwist ist unserer Meinung nach unnötig, aber die Lösung des ganzen ist dann wieder total knuffig 😉 Und auch der Epilog ist toll!

img-20190106-wa0006 Wer eine super süße Liebesgeschichte lesen möchte und zusätzlich den Zirkus Liebt oder ihn kennenlernen möchte ist bei „Not my Circus not my Monkeys“ absolut richtig. Zusammenhalt auch in schwierigen Situationen und das man nicht vor seinen Problemen weglaufen sollte konnten wir aus diesem Buch lernen- deshalb lest die Geschichte und viel Spaß mit Linus und Hugo.

★★★,5|★★★★★

 
Infos:
Preis: 16,85€
Format: Ebook; Taschenbuch
Seitenzahl: 543 Autorin: Lisa Pfeifer
Erscheinungsdatum: 17. September 2019

Ein Gedanke zu “Not my circus, not my monkeys

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s