Mein Jahr mit dir

Ein Buch, das zeigt was Leben heißt und einen mit nach Oxford nimmt, die Stadt der träumenden Türme, in der nicht alles immer nach Plan laufen muss.

Danke an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar, worüber wir uns sehr gefreut haben. Dies hat unsere Meinung jedoch in keinem Fall beeinflusst.

img-20190106-wa0007

Du kannst dein Leben planen, aber nicht deine große Liebe …

Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Als Ella und Jamie eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich viel näher als geplant. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, spürt Ella, dass sie sich in ihn verlieben wird. Sie ahnt nichts von Jamies tragischem Geheimnis und davon, dass diese Liebe sie vor die größte Entscheidung ihres Lebens stellen wird …

screenshot_20190106-140457

Beim ersten Hinsehn wird man schon durch Schrift& Blumen verzaubert, und nachdem man das Buch näher betrachtet, fallen einem so viele schöne Details, wie das Kanu, welches sich im Wasser wiederspiegelt und die Stadt im Hintergrund- Oxford. Ein absolutes Hingucker im Regal!

img-20190106-wa0009

Ella, die Protagonistin der Geschichte, war unser Problemkind. Sie war in der ersten Hälfte des Buches, aber vor allem am Plottwist unsympathisch und auch etwas dumm, wodurch wir anfangs unsere Probleme mit ihr hatten. Auch ihren Job konnte man leider als Laie nicht verstehen und er hätte Erklärungen nötig gehabt. Jedoch konnte man sehr mit ihr mitfiebern und gegen Ende haben uns ihre Entscheidungen sehr gut gefallen, sie war authentisch und eine starke meinungsbildende Person.

Über Jamie kann man leider nicht allzu viel beurteilen ohne zu Spoilern, er war aber sympathisch und man kann seine Entscheidungen gut nachvollziehen, wenn auch teilweise erst später.

Die Nebencharaktere waren unser Highlight, denn sie waren total witzig und man musste sie einfach lieben. Sie waren gut beschrieben und man konnte sie näher kennenlernen, da ihr Zusammenhang zu Ella und Jamie Tiefgang besaß. Ihr Handeln war in jedem Moment komplett nachvollziehbar und auch wenn sie anfangs nicht nett schienen, konnte man sie verstehen und trotzdem mögen.

Tag und Nacht sind nur zwei Seiten desselben Planeten.- Ella, 350

img-20190106-wa0008

Der Einstieg in das Buch ist uns schwer gefallen, da viele Fachbegriffe vorkamen, über die uns das Wissen in der Lyrik einfach fehlt, außerdem konnte man ihren Job wie schon gesagt nicht verstehen, da er einfach näherer Erklärungen benötigt hätte. Die Geschichte enthielt immer ersten Teil und auch stellenweise im Verlauf des Buches viele belanglose Informationen, die jedoch oftmals zum Aufpeppen der Geschichte dienten. Die zweite Hälfte war dann sehr spannend, interessant und konnte die langatmigen Situationen im ersten Teil des Buches überspannen, denn damit hatte man zuvor nicht gerechnet und man konnte sich alles gut vorstellen.

Der Schreibstil der Autorin war sehr bild- und lebhaft, es war an keiner Stelle kitschig und man musste an vielen Stellen schmunzeln. Zwischendurch erzählt die Protagonistin in einer Art Ratgeberperspektive, durch welche man sich fühlte, wie als wäre man Ella und müsste die nächste Entscheidung treffen.

Bonus sind die Kapiteleinteilungen zu denen je ein lyrisches Gedicht/ Spruch gehörte, der zum vergangenen Kapitel passte. Ebenso gab es zahlreiche wunderschöne Zitate, die zum Nachdenken anregen.

Licht, das die Augen nicht stört;
Erinnerung ohne Hass;
Liebe, vom andern erhört.
Was ist das Beste hiernieden?
Vielleicht ist es all das.

img-20190106-wa0006

Trotz des etwas zähen Einstieg ein sehr lebhaftes, witziges Buch, das aber auch ernst wird und dem Leser einen Rat geben möchte, nämlich zu Leben! So zu Leben als gäbe es kein Morgen, so wie man es selbst möchte. Dass man seinen Nächsten lieben soll, denn nichts im Leben ist für immer nur die Liebe. Vor allem wollte es dem Leser aber sagen, dass nicht immer alles im Leben nach Plan laufen muss. Zusätzlich waren die Charaktere menschlich und erwachsen, wodurch alles an Echtheit gewinnen konnte und den Leser mit nach Oxford nahm.

★★★★|★★★★★

Ich kam nach Oxford auf der Suche nach einer Ein-mal-im-Leben-Erfahrung. Ich entschied mich, ein Leben zu erfahren.- Ella, 469

 

Infos:

Preis: 13€

Format: Ebook; Broschiert, Hörbuch

Seitenzahl: 470

Autorin: Julia Whelan
Erscheinungsdatum: 14.Januar 2019

4 Gedanken zu “Mein Jahr mit dir

  1. Hallo,
    freut mich, dass euch das Buch gefallen hat. Bücher die einen etwas fürs Leben lernen sind toll, ich selbst habe so unendlich viel von Büchern gelernt. Ich glaube aber auch, dass man aus allen möglichen Büchern etwas lernen kann, auch aus qualitativ minderwertigen. Anderseits frage ich mich ob es sich lohnt, sich durch den Anfang des Buches zu quälen.

    LG Vikky

    Gefällt 1 Person

    • Womit du zu 100% recht hast, auch Bücher die uns nicht so gefallen geben uns meistens was mit- auch wenn s nur ist, dass wir diese Richtung nicht zu gerne lesen;) ❤

      Liken

  2. Danke für die super aufachlussreiche Rezension! Das Buch steht schon seit längerem auf meiner ‚Vielleicht‘-Liste, deswegen habe ich mich sehr über eure Meinung gefreut.
    Das mit den Fachbegriffen würde mich beim Lesen wahrscheinlich auch störe. 🙈

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s